Für Kranke gab es kein Geld

Das Gesundheitssystem im alten China

Früher war es in China üblich, dass ein Arzt solange Geld von seinen Kunden bekam, wie sich diese bester Gesundheit erfreuten. Gab es viele kranke Personen in der von ihm betreuten Personengruppe, so galt er als schlechter Arzt.

 

Feng Shui ist Teil der Gesundheitsfürsorge

Damit wird das Verständnis der Traditionellen Chinesischen Medizin TCM deutlich, dass Gesundheit immer ein Prozess der Vorsorge ist. Es gilt Störungen des Energiesystem frühzeitig zu erkennen und auszugleichen, bevor sich Krankheiten manifestieren. Das gesamte System wird immer wieder kontrolliert und bereits kleinste Dysbalancen ausgeglichen. Dieses Konzept gilt im Feng Shui ebenso wie in der Indischen Gesundheitslehre Aryuveda und auch allen westlichen Lehren der Naturheilkunde. Es war auch nicht ungewöhnlich, dass der Arzt zu seinem Patienten nach Hause kam um nach dem Feng Shui zu sehen, denn Krankheiten können nur in einer gesunden Umgebung schnell ausheilen.

Sie möchten über neue Beiträge informiert werden?