Was ist Feng Shui?

was ist feng shui
feng shui ist vitalitaet
Slider

 

Das Wohlergehen oder auch Glück von Menschen wird immer von Zeit und Raum bestimmt. Als Alternative zu "Glück gehabt" sagen wir auch "zur rechten Zeit am rechten Ort gewesen". Feng Shui harmonisiert die drei Entitäen Zeit - Mensch - Raum miteinander.

 

Der ursprüngliche Name von Feng Shui ist Kan Yu

Kan Yu bedeutet Himmel und Erde beobachten Der Himmel repräsentiert zeitliche Einflüsse, die Erde den Ort. Später wurde der Begriff Feng Shui - Wind und Wasser- gebräuchlich und bringt zum Ausruck, dass die Energie (Chi) von Wind zerstreut (Yang) und Wasser gesammelt wird (Yin).

Feng Shui ist Teil des Daoismus, der Lehre von der Harmonisierung des Menschen mit seiner Umgebung. Günstige Umstände oder Glück sind nichts Absolutes sondern immer ein Wechselspiel des individuellen menschlichen Chi´s mit Zeit und Raum. Die Analyse zeitlicher und räumlicher Faktoren und ihre Veränderung zum Besseren ist das Ziel des Feng Shui. Dabei wird der Bedarf des jeweiligen Kunden - sein Chi und seine persönlichen Wünsche - in den Mittelpunkt gestellt. Aus heutiger Sicht ist Feng Shui ein Bereich der Biophysik Bio= "Leben" und Physik= "natürliche Forschung.

 

 

Feng Shui ist für die Seele,
nicht für die Augen.

Laotse

 

 

Wie ist Feng Shui entstanden?

Feng Shui basiert auf der chinesischen Naturphilosophie und entwickelte sich bereit 3.000 v. Chr. aus der Beobachtung der Natur und ihrer Gesetzmäßigkeiten. Den Chinesen galt der Kosmos von jeher als sich selbst generierender und regulierender Organismus. Die Vitalkraft Chi wurde als wesentlicher Faktor für Erfolg, Wohlbefinden und Gesundheit erkannt und gewürdigt.

Chi bewegt sich auf bestimmten Bahnen, in der Chinesischen Medizin Meridiane genannt. Damit die Kräfte der Natur auch innerhalb von Gebäuden fließen können müssen sie gelenkt werden. Die frühen Feng Shui Kundigen entwickelten Prinzipien die auf Naturgesetzen beruhen und überall auf der Welt gültig sind. Im Laufe der Jahrhunderte wurden die Methoden weiter verfeinert und bereits 1.000 v. Chr. mit einem rudimentären Kompass verknüpft. 

 

 Yin Feng Shui - gute Plätze für die Verstorbenen

Das ursprüngliche Anliegen des Feng Shui war die würdige Bestattung der Toten (Yin Feng Shui) . Es galt die Überzeugung, dass ein glückliches Leben nur mit dem Segen der Ahnen zu erlangen sei, den man durch einen besonders guten Bestattungsplatz erbat.

Bald aber erkannten die Machthaber wie wirkungsvoll Feng Shui ist und nutzen es zu ihrem Machterhalt. Sie untersagten dem Volk die Anwendung von Feng Shui, es wurden sogar gezielt Fehlinformationen verbreitet. Feng Shui sollte nur dem Kaiserpalast dienen und wurde auch ausschließlich dort gelehrt.

Diesem Aspekt ist es wohl zu verdanken, dass Feng Shui auch heute noch den Nimbus einer Geheimwissenschaft hat, der eigentlichen Bedeutung von Esoterik (esoterikos "innerlich", für einen begrenzten, inneren Personenkreis zugänglich) trifft im wahrsten Sinne zu.  

 

Feng Shui landet zu Unrecht in der Esoterik Ecke

In den 80er Jahren schwappte eine esoterische Welle (im modernen Sinn: mystisch, Sinn suchend, irrational) in die USA und Westeuropa, die Do-it-yourself Feng Shui Bücher bekannt machte.  Diese Bücher suggerieren Feng Shui könne mit Accessoires (Kristalle, Flöten, etc.) beeinflusst werden und beschäftigen sich fast ausschließlich mit Dekoration. Der Trivialisierungsgrad ist enorm hoch und bedauerlicherweise hat  diese oberflächliche "Dekorationslehre" die allgemeine Meinung über Feng Shui geprägt. 

 

Authentisches Feng Shui ist beinah unbekannt 

Authentisches Feng Shui basiert auf den selben Prinzipien wie die Traditionelle Chinesische Medizin und lässt sich deshalb auch nur durch ein mehrjähriges Studium erlernen. Oder würden Sie Akupunktur durch ein Buch erlernen und an sich anwenden wollen? 

 

 

Sie möchten über neue Beiträge informiert werden?