Ein Lo-Pan misst mehr als die Himmelsrichtung

Das Wesentliche ist, dass ein Lo-Pan nicht einfach nur ein Messinstrument ist. Natürlich bestimmt man mit ihm die Himmelsrichtung, in erster Linie jedoch geht es um die Messung des Chi. Der Lo-Pan wird mit Körperkontakt vom Feng Shui Berater an das Haus angelegt, so dass eine Verbindung der feinstofflichen Energie von Haus und Berater entsteht. 

Weder ein Nordpfeil auf dem Grundriss, noch GPS Daten können die Messung mit einem Lo-Pan ersetzen. Das hat zum einen damit zu tun, dass GPS Daten und Nordpfeil auf den geographischen Nordpol ausgerichtet sind, während der Lo-Pan den magnetischen Nordpol anpeilt. Zum anderen ist Chi nicht statisch. 

  

Chi verändert sich

Im Feng Shui unterscheidet man zeitliche Chi-Phasen, die im chinesischen Kalender vermerkt sind. Jedes Jahr werden außerdem Tabellen herausgegeben, an welchen Tagen des neuen Jahres das Chi eine besonders zähe Energie hat, die  zum Messen nicht geeignet ist. Auch das Wetter beeinflusst das Chi, sowie die Bebauung der Nachbarschaft. 

 

 

 

Sie möchten über neue Beiträge informiert werden?