Feng Shui Schlafzimmer

feng shui schlafzimmer

Dem Schlafzimmer kommt im Feng Shui allerhöchste Priorität zu, weil der Mensch dort regeneriert. Dieser Raum braucht eine besonders ruhige, hochwertige Energie. Gestörter Schlaf bedingt körperliche Symptome, die langfristig zu gesundheitlichen Problemen führen können. Viele Ratgeber zum Thema Schlaf befassen sich ausschließlich mit den  Verhaltensweisen, welche guten Schlaf fördern. Ein Feng Shui Schlafzimmer bietet den idealen Rahmen für guten Schlaf und die Förderung Ihrer Gesundheit. Wie erläutern Ihnen, welche räumlichen Faktoren dafür analysiert und optimiert werden. 

 

Gutes Feng Shui im Schlafzimmer ist von 10 Faktoren abhängig:

 

1. Die Position des Raumes

Die meisten Menschen legen ihr Schlafzimmer in den Bereich, der von der Straße abgewandt ist. Sich von Lärmquellen zu entfernen ist natürlich richtig. Aber es gibt weitere – weniger offensichtliche – Aspekte die auch relevant sind, beispielsweise aktive und passive Himmelsrichtungen. Der Raum sollte in einer passiven Himmelsrichtung liegen, da die Energie dort ruhiger ist. Hier die Richtungen zu benennen um Selbsthilfe zu unterstützen ist leider nicht möglich, da die Zuordnung der Räume zu den Himmelsrichtungen im Feng Shui komplizierter ist, als es auf den ersten Blick scheinen mag.

 

2. Die energetische Qualität des Raumes

Im Imperial Feng Shui wird die Energie mit verschiedenen Methoden berechnet. Erst die Auswertung aller Methoden zeigt auf,  welcher Raum die beste und ruhigeste Energie hat. Zwei nebeneinander liegende Zimmer können völlig unterschiedliche Qualität haben. Darüber hinaus ermitteln wir das energetische Profil unserer Kunden und können dadurch den Raum noch besser auf ihre energetischen Bedürfnisse abstimmen.

 

 

Der gute Schlaf ist weder Luxus noch Zeitverschwendung. Im Gegenteil, er ist Grundvoraussetzung für Gesund- heit, Leistungsfähigkeit und Wohlbe-
finden.

Prof. Dr. Jürgen Zulley, Schlafforscher

 

3. Schlafzimmer Farben

Generell sind im Feng Shui Schlafzimmer sanfte Farben zu bevorzugen, da Farbe Energie ist und kräftige Farbtöne eine belebende Wirkung haben. Besonders wichtig ist es zu wissen, dass die Farbwahl im Feng Shui auf Berechnungen basiert, den sogenannten Flying Stars. Diese Methode ermittelt, welches Element einen Bereich balanciert und die Energie zum Fließen bringt. Man wählt dann die Farben und Materialien von Wänden, Vorhängen, Lampen, Teppichen und Möbeln aufgrund ihrer Zuordnung zu den Fünf Elementen.

 

4. Persönliche gute Richtungen

Jeder Mensch hat vier gute und vier weniger gute Richtungen. Diese stehen im Zusammenhang mit dem natürlichen Magnetfeld der Erde. Man möchte nicht nur in eine gute Richtung schauen, also das Bett entsprechend ausrichten, sondern seinen Schlafplatz  auch in einer persönlichen guten Richtung haben. Viele DIY Ratgeber wissen nicht um die Bedeutung des letzten Aspekts, der aber noch wichtiger ist als die Blickrichtung. Allein die Zuordnung einer Wohnung zu den entsprechenden Himmelsrichtungen geht über das Verständnis von Laien hinaus. Deshalb sollten Sie sich  entweder professionell beraten lassen, oder gar keine Berücksichtigung von Feng Shui vornehmen. Halbwissen verschlimmert die Lage, das erleben wir immer wieder, wenn Kunden sich verzweifelt an uns wenden.

 

5. Raumpsychologie

Das Prinzip "Rückenschutz" hat im Feng Shui Relevanz in allen Bereichen, so auch im Schlafzimmer. Ein Bett sollte immer mit dem Kopf an einer Wand stehen, diese aber keine Wasserleitungen führen. Es gibt zahlreiche weitere Aspekte, die beachtet werden müssen: Die Füße sollen nicht zur Tür zeigen, der Zug zwischen Tür und Fenster ist zu vermeiden, etc.. Da es sich im Feng Shui um Prinzipien (!) und nicht um Regeln handelt, besteht die Kunst darin ermessen zu können, welches Prinzip im jeweiligen Fall Vorrang hat, denn es ist unmöglich allen gleichermaßen zu entsprechen.

 

6. Geobiologische Faktoren

Es gibt natürliche Phänomene in der Erde, die eine Veränderung des natürlichen Magnetfelds bedingen und für Schlafplätze als Störzonen zu betrachten sind. Dazu zählen Wasseradern, Verwerfungen und Energiegitter. Niemals sollte ein Bett auf einer solchen Zone stehen, da die starke Energie die Regeneration des Körpers behindert. Wir ermitteln die Störzonen radiästhetisch und positionieren die Betten in störungsfreien Zonen. 

 

7. Elektrobiologische Faktoren (Elektrosmog)

Die Belastungen durch elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder steigen in unserer digitalisierten Welt ununterbrochen. Obwohl die Störung biologischer Regelkreise durch diese Felder längst wissenschaftlich nachgewiesen wurde, ist das Wissen darüber noch nicht verbreitet und der Umgang ausgesprochen sorglos. Der Köper muss nachts regenerieren um seine Vitalität aufrechterhalten zu können. Das Feng Shui Schlafzimmer sollte daher eine reduzierte Strahlenbelastung haben, welches die von Baubiologen empfohlenen Grenzwerte nicht überschreitet. Als ausgebildete Elektrobiologin messen und bewerten wir die Belastungen und beraten zur Reduktion von Elektrosmog. 

 

8. Das richtige  Bett

Ein gutes Bett ist frei von Metallteilen, die mit magnetischen Feldern in Resonanz gehen und die Belastungen für den Körper verstärken. Ein Lattenrost mit Aluminiumrahmen ist unproblematisch, weil er nicht magnetisch ist. Einzelne Schrauben oder Schienen stellen ebenfalls kein Problem dar. Federkernmatratzen, Bettheizungen und Metallrahmen schwingen mit externen magnetischen Felder und sind deshalb nicht zu empfehlen. Wir beraten Sie auch darüber, ob Ihre Matratze und Kopfkissen die ideale Liegeposition unterstützen und wo gegebenenfalls Optimierungsbedarf besteht. Unsere Empfehlung sind neutral und unabhängig, Kooperationen mit Lieferanten gehen wir prinzipiell nicht ein. 

 

9. Schlafzimmer Deko

Alles was den Blick fesselt oder Aufmerksamkeit erregt sollte einen Platz außerhalb des Schlafzimmers finden. Dazu zählen Buddhas, Kreuze, Bilder, Fotos, Pflanzen. Das ideale Feng Shui Schlafzimmer besteht aus einem schönen Bett mit einem Teppich darunter zur Erdung, Vorhänge aus Naturfasern, dezenten Lampen und das alles in abgestimmten Farben. Im wirklichen Leben bringen wir auch Kleiderschränke, Spiegel und Fernseher unter. Das Fitnessgerät sollte aber wirklich woanders stehen.

 

10. Schlafzimmer als Stauraum

Besonders ungünstig sind Sammlungen von Dingen unterhalb des Bettes und auf dem Schrank. Gutes Feng Shui hat mit Klarheit und Eindeutigkeit zu tun. Das Schlafzimmer sollte deshalb keinem anderen Zweck dienen, als Ruhe und Erholung zu schenken. Eine doppelte Nutzung als Büro oder Fitnessraum ist maximal ungünstig, denn diese Tätigkeiten benötigen erstens eine andere Energie und hinterlassen zweitens energetische Spuren, die den Schlaf stören.

 

Wir beraten Sie gerne über die Optimierung Ihres Schlafzimmers. Bitte kontaktieren Sie uns unter 069.42603751 oder 0178.4622464.

 

 Das könnte Sie auch interessieren

 Bazi - Das energetische Profil eines Menschen

Entsapnnung und Balance

 

Unsere Kategorien

Profil–Expertin für Change Management und Kohärenz

Privat–Feng Shui Beratung privater Kunden

Business–Business Consulting von Feng Shui Flow

Garten–Gartengestaltung von Feng Shui Flow

Immobilien–Immobilien analysieren und evaluieren

Blog–Feng Shui Blog

 

Sie möchten über neue Beiträge informiert werden?